Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Geeichte Waagen

Was ist der Unterschied zwischen einer geeichten Personenwaage und einer "normalen" Personenwaage ?

Kann ich eine in Ausland geeichte Waagen auch in Deutschland verwenden ?

Wie lang ist eine Eichung gültig?

Welche Eichzonen gibt es in Deutschland ?

Geeichte Waagen

F: Was ist der Unterschied zwischen einer geeichten Personenwaage und einer "normalen" Personenwaage ?
Ungeeichte Personenwaagen dürfen eine Abweichung von bis zu drei Wägeeinheiten haben, d.h. bei einer Gewichtsangabe in 100 g Schritten darf die Abweichung bei +/- 300 g liegen Geeichte Personenwaagen dürfen bei der Eichung eine Abweichung von bis zu einer Wägeeinheit haben, d.h. bei einer Gewichtsangabe in 100 g Schritten darf die Abweichung bei +/- 100 g liegen. Zusätzlich wird bei einer die geeichten Waage die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben nach dem Eichgesetz und die Genauigkeit der Waage vom Eichamt bestätigt.

F: Kann ich eine in Ausland geeichte Waagen auch in Deutschland verwenden ?
A: Deutschland ist in vier Eichzonen aufgeteilt. Fallbeschleunigungsabhängige Waagen der Genauigkeitsklasse III mit einem Teilungswert (n´) von mehr als 1000 bis 3000 Teilen (n´= max/d) müssen entsprechend der Fallbeschleunigung der Zone am Aufstellungsort oder entsprechend dem Mittelwert aller Zonen (gz = 9,810 m/s²) geeicht werden. Andere  Werte (z. B. gz= 9,8125 m/s²) sind als Mittelwert aller Zonen für die Verwendung in Deutschland nicht zulässig.

F: Wie lang ist eine Eichung gültig?
A: Die Gültigkeitsdauer einer Eichung hängt von dem Anwendungsfall ab und wird in der Mess- und Eichverordnung MessEV festgelegt.

Die Eichfrist einer Waage beträgt grundsätzlich 2 Jahre zum Jahresende. Kaufen Sie also z.B. eine Waage im Februar 2016, so ist die Eichung bis zum 31.12.2018 gültig.

Es gelten folgende wesentliche Ausnahmen:

Nichtselbsttätige Waagen mit einer Höchstlast von 3 000 Kilogramm oder mehr mit Ausnahme der Baustoffwaagen3 Jahre
Waagen zum Wiegen von Personen einschließlich der Säuglingswaagen und der Waagen zur Feststellung des Geburtsgewichts mit Ausnahme von Bettenwaagen und Waagen, die nicht in Krankenhäusern aufgestellt sind.4 Jahre
Waagen zum Verwiegen von Personen, die nicht in Krankenhäusern aufgestellt sind.
 
nicht befristet
Behälterwaagen für verflüssigte Gase mit fest mit der Waage verbundenem Druckgasbehälter, dem das Messgut stoßfrei zugeführt und entnommen wird4 Jahre
Waagen, die zur Erfüllung einer auf Grund des Mess- und Eichgesetzes erlassenen Rechtsverordnung oder sonstiger Rechtsvorschriften als geeichte Kontrollmessgeräte verwendet werden. Dies gilt z.B. für Waagen, mit denen Fertigverpackungen kontrolliert werden.1 Jahr
Viehwaagen in landwirtschaftlichen Betrieben4 Jahre
Selbsttätige Kontrollwaagen einschließlich der selbsttätigen Sortierwaagen1 Jahr
Selbsttätige Waagen mit Etikettendruckwerk, die zur Herstellung von Fertigpackungen ungleicher Füllmenge verwendet werden1 Jahr
Selbsttätige Gleiswaagen mit einer Höchstlast von 3 000 Kilogramm oder mehr3 Jahre
 

F: Welche Eichzonen gibt es in Deutschland ?
A: Deutschland ist in folgende Eichzonen aufgeteilt

  • Zone 1: Bayern-Süd (Ober- und Niederbayern) und Schwaben gz = 9.8070 m/s²
  • Zone 2: Baden-Württemberg, Bayern-Nord (Franken, Oberpfalz)  gz = 9.8081 m/s²
  • Zone 3: Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Thüringen gz = 9.8107 m/s²
  • Zone 4: Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig- Holstein und Sachsen-Anhalt gz = 9.8130 m/s².